Historie

1977 Gründung des Vereins Wohnhilfe und Anmietung von ersten Wohnungen für psychisch erkrankte Mitbürger

1982 Eröffnung des St.Anna-Hauses in Brakel in der Klosterstrasse als Übergangswohnheim für Menschen mit psychischen Erkrankungen

1982 Eröffnung der Therapeutischen Wohngemeinschaft für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen in Höxter

1985 Erstmals wird Ambulant Betreutes Wohnen angeboten

1990 Umwidmung des St.Anna-Hauses zur stationären Wohneinrichtung

1995 Die Therap. WG in Höxter, seit 1992 Adaptionseinrichtung für Suchtkranke
unter Kostenträgerschaft der LVA Westfalen, wird aufgrund veränderter Rahmen-
bedingungen geschlossen

1997 Bezug des Neubaus St.Anna in der Berliner Strasse in Brakel

2000 Die Tagesstätte in Höxter nimmt im Oktober ihren Betrieb auf

2010 Umzug der Geschäftsstelle vom Kirchplatz 4 in die Nieheimer Strasse 9

2014
Umzug der Geschäftsstelle von der Nieheimer Strasse 9 auf das Gelände der Alten Molkerei, Am Bahndamm 8

2015
Unsere Tagesstätte hat nach vierzehn Jahren in Höxter in Brakel, Am Bahndamm 8, ihr neues Domizil bezogen

2015/2016 Umstrukturierung der Wohnsituation in den Außenwohnungen des St.Anna-Hauses (zwei Standorte mit acht Wohnungen)

2017 Die neuen Räumlichkeiten für das Tagesstrukturangebot des LT 24 in den Räumlichkeiten des ehemaligen Ladengeschäfts Wiegand wurden im März bezogen